Aladdin und die Wunderlampe

Tausendundeine Nacht: Aladdin ist der einzige Sohn eines armen Schneiders und lebt mit seinen Eltern in einer Stadt in China. Auch mit 15 Jahren hat er nichts anderes im Kopf, als mit jüngeren Kindern zu spielen, sich herumzutreiben und Unsinn anzustellen. mehr …

Allerleirauh

Grimms Märchen: Ein König verspricht seiner im Sterben liegenden Frau, nur dann wieder zu heiraten, wenn die neue Frau ebenso schön ist wie sie. Da die Königin sehr schön war, scheint eine zweite Ehe lange Zeit unmöglich. Doch dann fällt das Auge des Königs auf die eigene Tochter, mehr …

Die Blume als Märchensymbol

Märchenmotive: Blumen stehen auch im Märchen für Gefühle. Ihre Zartheit symbolisiert die Verletzlichkeit der Märchenheldin oder des Märchenhelden, ihre Schönheit in Verbindung mit Vergänglichkeit ist wie eine Parabel für den Lauf des menschlichen Lebens. mehr …

Brüderchen und Schwesterchen

Grimms Märchen: Bruder und Schwester fliehen vor ihrer bösen Stiefmutter. Sie halten fest zusammen, auch nachdem der Junge in ein Reh verwandelt wurde und die Stiefmutter dem Mädchen, inzwischen mit einem Prinzen verheiratet, nach dem Leben trachtet. mehr …

Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzchen

Hans Christian Andersen: Ein bettelarmes Mädchen sieht am Weihnachtsabend in bitterster Kälte die wunderbarsten Dinge und erfriert. mehr …

Das kluge Gretel

Grimms Märchen: Der Schwank erzählt von einer ess- und trinklustigen Köchin, die ihr eigenes leibliches Wohl ganz unbekümmert über die Interessen ihres Dienstherrn stellt. mehr …

Das Lumpengesindel

Grimms Märchen: Hähnchen und Hühnchen gehen zusammen zum Berg, um dort die reifen Nüsse aufzupicken. Am Abend sind sie so vollgefressen, dass sie keine Lust haben, zu Fuß nach Hause zu gehen. mehr …

Das singende, springende Löweneckerchen

Grimms Märchen: Ein Mann hat drei Töchter, und als er auf eine längere Reise geht, darf sich jede etwas wünschen. Die erste wünscht sich Perlen, die zweite Diamanten. Die jüngste aber wünscht sich etwas Lebendiges, ein Löweneckerchen (Lerche). mehr …

Das Wasser des Lebens

Grimms Märchen: Ein König ist so krank, dass er wohl sterben wird. Seine drei Söhne sind bereits in Trauer, als er ihnen vom Wasser des Lebens erzählt: Wer davon trinkt, wird wieder gesund, mehr …

Der alte Großvater und sein Enkel

Grimms Märchen: Es war einmal ein steinalter Mann, dem waren die Augen trüb geworden, die Ohren taub, und die Knie zitterten ihm. mehr …

NEU: Märchenquiz

quiz-bild